Auf diese Fragen solltest du dich im Bewerbungsgespräch vorbereiten

Barbara Huber – Uniturm.de

Dein Bewerbungsgespräch steht bevor und du fühlst dich noch nicht ausreichend darauf vorbereitet? Egal ob es sich um ein Vorstellungsgespräch für ein Praktikum, für den studentischen Nebenjob oder für eine Vollzeitstelle handelt, mit einigen Tipps und Tricks kannst du die Bewerbungsgespräch Fragen erfolgreich meistern. Im Folgenden findest du die häufigsten Fragen, auf welche du dich im Bewerbungsgespräch vorbereiten solltest.

 

Auf diese Fragen solltest du dich im Bewerbungsgespräch vorbereiten
Auch wenn jedes Vorstellungsgespräch je nach Branche, Ausschreibung und persönlicher Qualifikation individuell vorbereitet werden sollte, gibt es doch standardmäßige Vorstellungsgespräch Fragen, die Personaler in fast allen Gesprächen stellen. Umso besser für dich, denn auf bestimmte Standardfragen kannst du dich vorbereiten und so im Vorstellungsgespräch souverän darauf reagieren. Hier kommen die häufigsten Bewerbungsgespräch Fragen, unterteilt in 7 Kategorien.

Linktipp: Noch mehr typische Vorstellungsgespräch Fragen & die besten Antworten findest du bei unserem Partner Uniturm.de.

1.    Klassische Einstiegsfragen beim Bewerbungsgespräch
Bewerbungsgespräche laufen oft ähnlich ab, sei es direkt im Büro des Arbeitgebers oder beim Stand auf dem Online-Karrieretag. Das Vorstellungsgespräch beginnt in der Regel mit Small-Talk. Danach folgt die sogenannte Selbst-Präsentation des Bewerbers, bei der du deinen Lebensweg in wenigen Minuten möglichst präzise und überzeugend vorstellst. Eine Struktur aus drei Schritten, von „ich bin“ zu „ich kann“ zu „ich will“ hat sich dabei als empfehlenswert herausgestellt. Die Selbst-Präsentation kann gut vorab vorbereitet werden.

Weitere Bewerbungsgespräch Einstiegsfragen können sein:

  • Haben Sie gut hergefunden?
  • Erzählen Sie doch einmal ein bisschen was über sich!
  • Warum wollen Sie diesen Job?
  • Warum sollten wir Sie einstellen?
  • Was wissen Sie über dieses Unternehmen?

2.    Fragen zur fachlichen Qualifikation
Für die Personaler ist es am Anfang besonders wichtig festzustellen, ob der Bewerber auch die fachlichen Qualifikationen für die Stelle mitbringt. Dabei musst du nicht perfekt sein und alle Anforderungen erfüllen! Durch Fragen zu deiner fachlichen Qualifikation soll herausgefunden werden, ob du auch tatsächlich für die anstehenden Aufgaben gerüstet bist.

Folgende Vorstellungsgespräch Fragen könnten dabei gestellt werden:

  • Wieso sind genau Sie für diese Stelle besonders gut geeignet?
  • Welche Kenntnisse für die ausgeschriebene Stelle bringen Sie mit?
  • Welche Kenntnisse haben Sie sich während Ihres Studiums/Praktika/vorherigen Jobs bereits angeeignet?
  • Mit welchen Programmen/Tools haben Sie bereits gearbeitet?
  • Wie wollen Sie Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten für die Stelle nutzen?

3.    Fragen zur persönlichen Qualifikation
Aber nicht nur die fachliche Qualifikation muss stimmen, auch dein Persönlichkeitsprofil sollte zum Unternehmen passen und die Personaler im Bewerbungsgespräch überzeugen.

Geschätzte Eigenschaften im Unternehmen sind nach wie vor Soft-Skills wie Teamgeist, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Kritikfähigkeit sowie die richtigen Werte.

Folgende Fragen könnten dich erwarten, um deinen Charakter zu testen:

  • Der Klassiker: was sind Ihre Stärken und Schwächen?
  • Was würde Ihr ehemaliger Chef über Sie erzählen?
  • Nennen Sie 5 Begriffe, die Ihren Charakter beschreiben!
  • Was war Ihr größter Fehler, und was haben Sie daraus gelernt?
  • Was irritiert Sie am meisten an anderen Menschen?

4.    Fragen zur Motivation und zu den Erwartungen
Genauso wichtig sind deine Motivation und deine Erwartungen bei einem Vorstellungsgespräch – du solltest den Arbeitgeber davon überzeugen können, dass du auch wirklich Begeisterung für die Stelle mitbringst und dies nicht nur eine Verlegenheitslösung darstellt. Denn nur wer motiviert ist und bei wem die eigenen Erwartungen mit dem des Arbeitsgebers zusammenpassen, ist zufrieden im Job und bringt die besten Leistungen.

Auf folgende Standardfragen solltest du dich im Bewerbungsgespräch daher vorbereiten:

  • Warum haben Sie sich bei unserem Unternehmen beworben?
  • Was erwarten Sie von unserem Unternehmen/der Stelle?
  • Wo sehen Sie sich selbst in 5 Jahren?
  • Was wäre eine ideale Arbeitsplatz Situation für Sie?
  • Wieso haben Sie den letzten Job aufgegeben/was hat Ihnen da nicht gefallen?

5.    Fragen zur Arbeitsweise und Verantwortlichkeit
Ein weiteres Thema, welches Personalern bei den Bewerbern wichtig ist, ist deine Arbeitsweise und Verantwortlichkeit. Jeder arbeitet anders – doch hierbei geht es vor allem darum, zu zeigen, dass du im Team arbeiten, dich organisieren kannst und auch vor Verantwortung und Eigeninitiative nicht zurückschreckst.

Folgende Vorstellungsgespräch Fragen könnten auftauchen:

  • Was war Ihr letztes Projekt, an dem Sie gearbeitet haben und wie war das Ergebnis?
  • Benutzen Sie Techniken, Methoden oder Werkzeuge zur Selbstorganisation?
  • Welche Position bevorzugen Sie bei Teamarbeit?
  • Wie würden Sie reagieren, wenn Sie merken, dass Sie Ihr Pensum an täglichen Aufgaben unmöglich schaffen können?
  • Ein Kollege hat einen Fehler gemacht und Sie müssen ihn kritisieren. Wie würden Sie das machen?
  • Wie würden Sie damit umgehen, wenn in einem Team einer oder mehrere sich auf der Arbeit anderer ausruhen?

6.    Brainteaser Fragen
Zu guter Letzt kommen in einem Vorstellungsgespräch oft auch die allgemein gefürchteten Brainteaser vor. Bedenke: hierbei geht es nicht unbedingt darum, die richtige Antwort zu finden, denn diese verlangen auf den ersten Blick oft Unmögliches von dir. Vielmehr wollen die Personaler testen, wie du mit einer Stress-Situation umgehst, wie kreativ du bist und ob du um die Ecke denken kannst. Lass dir also ruhig Zeit und werde bei der Antwort-Findung kreativ!  Auch wenn du auf die richtige Antwort nicht kommst, kannst du einen Lösungsansatz bieten oder mit einer einfallsreichen Alternative punkten.

Beispielhafte Bewerbungsgespräch Fragen könnten sein:

  • Warum ist die Banane krumm?
  • Wie viele Smarties passen in einen Smart?
  • Welcher Tag ist morgen, wenn vorgestern der Tag nach Montag war?
  • Verkaufen Sie mir diesen Spitzer!
  • Wie würden Sie ein Flugzeug vermessen – ohne Maßstab?

7.    Stressfragen
Mindestens genauso unangenehm können Stressfragen sein. Die Personaler wollen herausfinden, wie du mit Kritik und schwierigen Situationen umgehen kannst. Dabei kann auch auf persönliche Misserfolge oder Unklarheiten in deinem Lebenslauf eingegangen werden. Wichtig ist, dass du ruhig und höflich bleibst und dich nicht provozieren lässt. Diese Fragen sollten niemals persönlich genommen werden! Hier solltest du diplomatisch antworten: Versuche nicht, dich zu rechtfertigen, sondern finde eine Balance zwischen dem, was der Arbeitgeber offenbar gern hören möchte und einer authentischen Antwort. Bleibe dabei am Besten so kurz, knapp und allgemein wie möglich.

Folgende Fragen können dich erwarten:

  • Warum haben Sie so lange studiert?
  • Glauben Sie, dass Sie sich in einem Männerteam durchsetzen können?
  • Warum waren Ihre bisherigen Bewerbungen nicht erfolgreich?
  • Welche Frage möchten Sie nicht gestellt bekommen?
  • Wie machen sich die Interviewer Ihrer Meinung bisher?

 

Fazit: Du kannst dich vorab gut auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten. Informiere dich genau über das Stellenangebot, das Unternehmen und die möglichen Bewerbungsgespräch Fragen, die auf dich zukommen könnten. Diese Fragen kannst du mit Freunden gemeinsam durchspielen und dir schon einmal mögliche Antworten überlegen. So bist du auf bestimmte Fragetypen vorbereitet. Aber vergiss nicht: du solltest beim Bewerbungsgespräch nicht nur auswendig gelernte Musterantworten herunterspielen, sondern ab und zu auch spontane und kreative Antworten geben.